Streiflichter Nr..129 vom 16.2.2012

(1) „Rando raquettes naturiste 2012“

Südfrankreich.

Anfang Februar 2012.
Früh am Morgen.
Das Thermometer zeigt 10 Grad.
Wohlgemerkt: MINUS 10 Grad.

Da macht sich eine Gruppe von einem halben Dutzend zu einer nackten Bergwanderung auf. Das alles im Rahmen der dort in der Zeit vom 31.01.2012 bis zum 05.02.2012 stattfindenden „Semaine de raquette naturiste“ (ungefähr: „Woche der Schneeschuh-Naturisten“)

In der Tat.

Es geht auf Schneeschuhen über schmale Pfade durch eine verschneite Landschaft zu den historischen Kupferminen bei Roubion.

Hier ein ca. 16 minütiges Video vom Ereignis:


Rando raquettes naturiste 2012 von vivrenu-tv

Wie man sieht, kamen einige Teilnehmer im Sonnenschein - zumindest wenn es etwas bergauf ging – sogar „ins Schwitzen“.

Aber: Mir ist es trotzdem zu kalt.

Darum geht es jetzt schnell ins Warme :


(2) Nackte Wellness

Im dänischen TV2 war am 26.Januar 2012 ein Beitrag zu sehen, in dem Kim Bindesbøll Andersen, Vize-Päsident der „Danske Naturister, Nord“, Reklame für das nackte Wohlbefinden machte.

Titel des Beitrags: „Nøgen Wellness i Sæby“

Für alle diejenigen, die - wie Sieglinde Ivo - kein Dänisch können:
Das heißt „Nackte Wellness in Sæby“.




http://www.tv2nord.dk/arkiv/2012/01/26?video_id=31289

Wellness ohne einlulende Dudelmusik.
Auch ohne Sport.

Einfach nur „abhängen“.


(3) Italienische Hochzeit

Vor etlichen Streiflichtern berichtet ich von einer „FKK-Hochzeit auf Amrum“. Vor etlichen Wochen erreichte mich eine Nachricht aus Italien, nach der die Idee der Naturistenhochzeit dort aufgegriffen werden soll.

Etwas genauer:

Am 17. Januar diesen Jahres erschien in der „La Natione“ ein Artikel, in dem Daniele Licarrotti, seines Zeichens Präsident der www.esna.it, einer Gruppe, die sich der Entwicklung des FKK-Strandes "Nido dell'Aquila" bei San Vincenzo (Livorno, Toscana) widmen will, zu Plänen äußert, nach denen standesamtliche Hochzeiten auf dem FKK-Strand angeboten werden sollen.


http://a1.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc7/s720x720/404268_263298187068861_261365243928822_702543_1688015009_n.jpg

Michele Biagi, der Bürgermeister der einige tausend Seelen umfassenden Gemeinde San Vincenzo, steht bereit, im kommenden Sommer als Standesbeamter am FKK-Strand zu wirken.

Das wäre dann – meines Wissens nach – die erste nackte Hochzeit Italiens.


(4) University Berkeley

Unter den Studenten der angesehenen Berkeley University wird schon seit einiger Zeit ein Bauch gepflegt. In der stressigen Prüfungszeit treffen sie sich zu kleinen Rundläufen. Termin und Steckenführung werden von Generation zu Generation weitergegeben.

Gelaufen wird nackt:


http://img.over-blog.com/600x400/3/99/87/14/dossier-4/20111212185159-50.jpg

Sicherlich darf man dies nicht dem Naturismus zurechnen – vielen der Nackten würde es kaum im Traum einfallen, FKK-Urlaub zu machen. Es ist wohl eher so etwas wie ein kalkulierter „Regelverstoß“.

Den Teilnehmenden scheint es jedenfalls Spaß zu machen.

Immerhin.


(5) Naturisten-Alarm

Das folgende Comic erzählt die Geschichte eines Camping-Urlaubs einiger junger Leute. Aus der skeptischen Vermutung („Nackt ? Was soll das sein ?“ ) wird Gewissheit ( „Die sind ja tatsächlich nackt“).

Das ist dann aber noch längst nicht alles.

Denn im letzten Bild heißt es : „Wartet auf mich. Ich will mitmachen“


http://idata.over-blog.com/3/99/87/14/dossier-4/Mes-amis-sont-des-naturistes.jpg

Bild 1:
„Pssst ! Das muss unter uns bleiben, aber ich glaube, dass meine Freunde ... (sic!) Naturisten sind.“

Bild 2:
„Seht euch nur das wenige Gepäck an, dass sie mit in unseren Camping-Urlaub mitnehmen.“

Bild 3:
„Habt ihr schon die Zeitschriften gesehen, die sie lesen ?“

Bild 4:
„Und dann sehr nur, wie nahtlos braun sie sind. Das ist der endgültige Beweis.“

Bild 5:
[ „Was nun ? (!)“ ]

Bild 6:
„Hey ! Wartet auf mich !“


Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Zurück