Streiflichter Nr..151 vom 9.07.2012

(1) Entmystifizierung einfacher Nacktheit in Portugal

Einer der im offiziellen Verband der Naturisten Portugals „Federação Portuguesa de Naturismo (FPN)“ organisierten Vereine ist der „Clube Naturista do Algarve (CNA)“, der über kein eigenes Gelände verfügt, aber – wie in Portugal üblich – die Strände nutzt.

Zum Beispiel den von einem Parkplatz über eine lange Holztreppe erreichbaren „Praia das Adegas“, wo ein offizielles „FKK“-Schild – wieder typisch Portugal – u.a. auch das Symbol des privatrechtlich organisierten FPN trägt:


http://a3.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-prn1/15723_100456773330385_8154984_n.jpg
(ganz links das FPN Symbol)

Das Schild symbolisiert die besondere Stellung des portugiesischen Naturistenverbandes FPN, aus der natürlich auch eine Verantwortung für den öffentlichen Strand erwächst :


http://a4.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/15723_100770306632365_4588143_n.jpg

Soweit so gut.

In neuerer Zeit wurde und wird nun vermehrt aber auch auf eine allgemeine - wie sie es dort nennen - „Desmistificando a nudez“ („De-Mystifizierung des Nacktseins“) hingearbeitet :


http://a7.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/s720x720/294964_407789772597082_401547221_n.jpg

Dies beschränkt sich nicht nur auf den Strandabschnitte, sondern erstreckt sich auch auf Bereiche abseits vom Wasser.

Beispielhaft führe ich hier die Einladung zu einer Art „Jahreshauptversammlung“ der kleinen, aber aktiven Gruppe in das Restaurante „Cangalho“ an :


http://a6.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-prn1/c83.0.403.403/p403x403/528928_418784954830897_1944021958_n.jpg

Und schon bald wird sich auch ein Besuch im „Lagos Zoo“, der sich in unmittelbarer Nähe zur Gaststätte befindet, organisieren lassen.


(2) Nacktbadetag wird zum Nacktwandertag

Auch in diesem Jahr soll es wieder den „Tag ohne Badebekleidung“ geben. Diesen Tag nutzen die der INF angeschlossenen Verbände, um weitere Möglichkeiten gemeinsamen Nacktseins zu erschließen. Es geht dabei also auch immer um die geographische und thematische Erweiterung des Themas.

Die Idee stammt ursprünglich aus den Kreisen der spanischen Naturisten und wurde vor einem Jahr von der INF übernommen. In diesem Jahr wollen die spanischen Naturisten den kommenden Sonntag (15.07.12) für den „DIA SIN BAÑADORES“ nutzen.

Aber schon am vergangenen Sonntag, den 08.07.12, fand in Frankreich die französische Version des „Tag ohne Badebekleidung“ („Journée sans maillot“) statt :


http://files.myopera.com/progmarseilleman/blog/sans%20maillot2.jpg

Z.B. in Südosten Frankreichs.

Auf wesentliche Initiative von Roger Banchereau, Administrator der Fédération française de naturisme (ffn), trafen sich Bekannte und bisher Unbekannte zu einem Familien-Tag unweit des Sees bei Saint-Cassien. Darüber wurde heute Morgen auch in der örtlichen Presse berichtet:

http://www.varmatin.com/draguignan/une-journee-sans-maillot-dimanche-au-lac-de-saint-cassien.914550.html

Hier taucht die FFN-Veranstaltung auf, weil – nach den Erfolgen der vorjährigen Ausgabe – eine Nacktwanderung in das Zentrum des Tages gestellt wurde. Dementsprechend wurde der Titel angepasst zu:

„rando sans maillot“ („Wandern ohne Kleidung“)


http://www.varmatin.com/media_varmatin/imagecache/article-taille-normale-nm/image/protec/2012/07/09/17650887.jpg
Roger Banchereau (FFN)

Noch am gleichen Tag, brachte FR3 gegen 19:00 Uhr einen gut 1-minütigen Video-Bericht darüber. Da dieser Bericht sicherlich auch für diejenigen verständlich ist, die nicht der französischen Sprache mächtig sind, und da er zugleich auch ein reales Bild (bezüglich Altersstruktur, Körperformen, Geschlechterverteilung usw.) z.B. der letzten, hiesigen Pfingst-Nacktwanderung wiedergibt, will ich hier den Link zum Video angeben :

http://www.pluzz.fr/jt-19-20-cote-d-azur-2012-07-08-18h59.html
(Der Beitrag beginnt etwa bei Minute 11:00)


(3) Naturisten-Hotel in England

Im englischen Erdington bei Birmingham gibt es seit rund 2 Jahren ein nur den Naturisten vorbehaltenes Hotel, welches auch über einen „Wellness-Bereich“ (Sauna, kleiner Pool) verfügt.

Am letzten Donnerstag, den 05.07.12, wurde dieses FKK-Hotel innerhalb einer Serie, in der Alex Polizzi verschiedene Hotels vorstellt/testet, im britischen TV (na ja, Channel 5) vorgestellt. Zugleich sollen in der Serie von Alex jeweils Vorschläge gemacht werden,wie die Hotels verbessert werden können. Im Falle des Naturistenhotels führte das z.B. dazu, dass Alex dem Betreiber Tim Higgs, seit 30 Jahren Naturist, riet, das Nackt-Gebot im Restaurante-Bereich zu lockern um mehr Gäste zu locken.

Na ja.

Daryl und Emma von der britischen FKK-Jugend (YBN) waren dabei und nutzten die Anwesenheit der TV-Mannschaft im auch von der BN bzw. der YBN gelegentlich genutzten Hotel, um Reklame fürs sozialverträgliche Nacktsein zu machen.

Gleich am nächsten Tag berichtete der „Daily Star“ darüber:


http://a5.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/c0.0.403.403/p403x403/528298_326313394122569_1028758461_n.jpg


(4) USA hat gewählt

Ich weiß natürlich nicht, wer der nächste Präsident der USA wird, denn der wird erst in einigen Monaten gewählt.

Aber Präsident (besser: Präsidentin) der AANR (Verband der amerikanischen Naturisten/Nudisten) ist seit einigen Wochen ...

... Susan A. Weaver .

Sie wurde kürzlich von den Mitglieder des Verbandes und nicht von Delegierten (wie beim DFK und bis vor wenigen Wahlperioden auch noch bei der AANR üblich) gewählt.

Heuer hat es zwei Kandidaten für den Präsidentenposten gegeben. So etwas ist für gewöhnlich überaus selten, zumeist kann man sogar froh sein, wenn sich wenigstens ein geeigneter Kandidat oder eine geeignete Kandidatin findet, der bzw. die dann mit allen zur Verfügung stehenden Tricks auch noch dazu gebracht werden muss, zu kandidieren, was nicht immer leicht ist.

Bei der AANR hat es – mal so unter uns gesprochen – sogar so etwas ähnliches wie einen kleinen Wahlkampf gegeben. Ich muss es wissen, denn diese Mal habe ich, obwohl nicht Mitglied der AANR, ganz kräftig – ich nenne das - „gestaltend eingegriffen“.


http://www.washingtonpost.com/rf/image_296w/2010-2019/WashingtonPost/2012/04/04/Magazine/Images/MG-FirstPersonWeaver241_1333570440.jpg
Susan A. Weaver (Foto: Matt McClain)

Aus ihrem „Bewerbungsschreiben“:

Susan A. Weaver hat folgendes geschrieben::
I have appointed committee chairs who share my commitment to promoting nudity as a civil liberty in order to protect us in our homes, clubs, and on areas of public lands recognized as suitable for nude recreation.



Obwohl man darüber streiten kann, wer nun genau bestimmt, was denn „recognized areas“ (anerkannte Bereiche) sind, hat mir der letzte Halbsatz gefallen.

Brian – ihr Gegenkandidat – ist mir zu kommerziell orientiert (er ist z.B. auch Direktor von “Nudes in the News” im ClothesFree.com ). Aber andere können das natürlich anders sehen.

In der „Washington Post“ vom 11.05.12 findet sich unter der Rubrik „First Person Singular“ einige von Amanda Long zusammengestellte Äußerungen von Susan A. Weaver:

http://www.washingtonpost.com/lifestyle/magazine/first-person-singular-susan-weaver-61-annandale-president-of-the-american-association-for-nude-recreation/2012/05/04/gIQAL9KjIU_story.html


(5) Portrait

Seit über 30 Jahren wird alljährlich ein Portrait Award an der „National Portrait Gallery“ verliehen. In diesem Jahr wurden weit über 2000 Portaitttts aus über 70 Ländern eingereicht.

Ich will es – meine 15 Minuten sind gleich hier um – kurz machen :

In diesem Jahr ging der 1. Preis an die zwar schon mehrfach ausgezeichnete, aber mit kaum 26 Jahren trotzdem noch jugendliche Künstlerin Aleah Chapin aus Brooklyn, die gerade ihren MFA an der „New York Academy of Art“ gemacht hat.

„Regenmacher, jetzt wollen wir das preisgekrönte Portrait-Gemälde aber auch sehen“

Bitte:


http://www.independent.co.uk/incoming/article7866382.ece/ALTERNATES/w460/Auntie_by_Aleah+Chapin.jpg

Wirkt irgendwie sympathisch, wie wenn man die Frau schon Jahre kennen würde.
Viele Jahre und noch mehr Erfahrung in einem Körper vereint.

So – nun ist Schluss.

Wir hatten :

(1) FKK im portugisischen Restaurante mit der FNP
(2) Nacktwandern in Frankreich mit der FFN
(3) Naturisten-Hotel, britische FKK-Jugend, YBN
(4) Verbandskram, AANR
(5) Kunst

Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Zurück