Streiflichter Nr..170 vom 5.11.2012

(1) 10 Tage Strand-Urlaub für 30 Euro

Die Fachleute wissen es bereits, denn in ganz Europa wird und wurde schon darüber berichtet.

In Portugal von der „Federação Portuguesa de Naturismo (FPN)“
In England von den „Young British Naturists (YBN)“ in der BN.

Hierzulande vom DFK und der FKK-Jugend e.V.

Demnächst aus Dänemark.

Und nun in den Streiflichtern.

Worum geht es ??

In Kurz :
Getragen vom Erfolg des diesjährigen „Internationalen FKK-Jugendtreffens“ am Rosenfelder Strand wird ein solches – abermals zeitgleich mit dem „Mee(h)r erleben“ - auch im kommenden Jahr wieder stattfinden.

Das Plakat sagt alles:


http://sphotos-a.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/579355_421865541201504_559563136_n.png

Noch einmal in super-kurz:

„10 Tage dickes Programm für lächerliche 30 Euro“

Es gibt übrigens ein weiteres, ebenfalls innerhalb der INF ausgeschriebenes Jugendtreffen, das in der Zeit vom 08.-12. Mai in England stattfinden soll. Vermutlich im – noch nicht weitersagen – „Broadlands Naturist Club“ (Norfolks).

Dazu später mehr, denn jetzt geht es - in ebenfalls offizieller Mission – erst einmal nach Dänemark:


(2) Nachricht(en) aus Dänemark

Schon vor einiger Zeit hatten die „Danske Naturister (DN)“ zu einer Konferenz über die Entwicklung des Naturismus in Dänemark eingeladen. Am 27.Oktober war es dann soweit. Henk Jan Kamerbeek, von der NFN, war aus den Niederlanden angereist und für die INF nahm deren Vize-Präsident Mick Ayers teil.

In einem experimentellen „Live“-Blog ermöglichte Kim Interessanten noch während der Konferenz die Anteilnahme.

Ich will hier nicht auf alle Wortbeiträge und Ergebnisse der Arbeitsgruppen der dänischen Naturismus-Konferenz eingehen, sondern statt dessen drei Punkte herausgreifen, die mir – wieder mit Blick auf die nahe Zukunft – hier von Bedeutung erscheinen:

(A)
In der Presserklärung der „Danske Naturister“ findet das Nacktwandern als Beispiel erweiterten naturistischen Sportes, positive Erwähnung:

„Vi vil gerne udvikle nye former for naturisme f.eks. nøgen-vandreture og forskellige former for naturistsport.“
„Wir möchten neue Formen des Naturismus entwickeln - beispielsweise das Nackt-Wandern und verschiedene Formen des Naturistensports.“

Vollständiger Text der Erklärung unter:
http://www.naturister.dk/index.php?id=nyheder&tx_ttnews[tt_news]=849

(B)
Henk Jan Kamerbeek, von der NFN, der mir schon einmal dadurch aufgefallen ist, dass er besonderen Wert darauf legte, alle NFN-Mitglieder – darunter auch sehr, sehr unterschiedliche Charaktere - „mitnehmen zu wollen“ und - wegen der ausgleichenden Art - sonst immer etwas bremsend „rüberkommt“, äußerte sich in seinem Vortrag – wenngleich in einem Nebensatz - zu der auch von mir hier schon erwähnten belgischen Initiative zum Nacktwandern.

(C)
Mette Bindesbøll Nørregaard, vom „Friluftsrådet“, in dem sich ca. 90 landesweit tätigen Gruppierungen zur Förderung von Naturschutz und „Outdoor“-Aktivitäten (darunter auch die „Danske Naturister“) zusammengeschlossen haben, nahm den Gedanken, Naturismus auf weitere Sportarten (z.B. Nacktwandern) zu erweitern, auf und brachte das auch in einer Erklärung des „Friluftsrådet“ zum Ausdruck, aus der ich zitieren darf :


http://www.friluftsraadet.dk/media/444297/web_colourbox_1195514_badende_i_s__459x290.jpg

Zitat Beginn
„Vandrestier for naturister på ønskesedlen“
„Danske Naturister ønsker at udvikle naturismens muligheder inden for friluftsliv og naturoplevelser, eksempelvis gennem udvikling af nøgen-vandreture på naturiststier eller naturarealer med muligheder for at færdes uden tøj. Friluftsrådet støtter op om udviklingen og ser gerne et øget samarbejde med naturisterne om forbedringer af friluftsmulighederne.“
Zitat Ende

„Wandern steht für Naturisten auf der Wunschliste“
„Die 'Danske Naturister' wollen naturistische Möglichkeiten für Outdoor- Freizeit- und Natur-Erlebnisse entwickeln. Zum Beispiel durch die Entwicklung von nacktem Wandern in naturiststischen und natürlichen Gebieten, mit der Möglichkeit, sich ohne Kleider zu bewegen. Der „Friluftsrådet“ unterstützt die Entwicklung und würde eine verstärkte Zusammenarbeit mit den Naturisten zur Verbesserung der Outdoor-Möglichkeiten begrüßen.“

Vollständiger Text unter:

http://www.friluftsraadet.dk/nyhedsoversigt/2012/oktober/naturister-vil-have-mere-friluftsliv.aspx


(3) Nackt ins neue Jahr

Die größte Naturistenföderation der Welt, die NFN, ruft ihre niederländischen Mitglieder und Sympathisanten dazu auf, das neue Jahr am Dienstag, den 01.01.2013, mit einem frischen Nacktbaden zu begrüßen.


http://www.nfn.nl/upload/Image/Nieuws/94735528-425.jpg

In der Tat, wird es wohl recht frisch werden, denn das alles soll nicht in einer beheizen Halle, sondern am Strand Zandvoort stattfinden. Den Teilnehmenden wird eine wärmende Unox-Suppe gereicht werden. Vielleicht ist die Idee ein bisschen „crasy“, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass das gerade die Jüngeren locken könnte.

Immerhin haben sich – wie man mir mitteilte – bereits zu Beginn des Oktobers rund 60 Personen angemeldet, was zwar noch unter der selbst gesteckten Zielmarke von 100 Anmeldungen lag, aber doch immerhin ausreichte, die Sache zu starten. (Inzwischen ist übrigens die 100er-Marke überschritten).

Wenn es nun noch gelingt, Unox dazu zu bringen, im Vorfeld mit reichlich Werbung einzusteigen, dann kann es leicht zu einem erfolgreichen Jahresstart werden.


(4) Nacktwanderung bei Sospel

Schon im Vorfeld erhielt ich Informationen von Jean-Paul Guido, dem Vorsitzenden eines der drei offiziellen Nacktwandervereine Frankreichs, des „Randonneurs Nus de Provence“, der uns von der erfolgreichen Integration einer Nacktwanderung in ein Treffen der französischer Wanderer in Sopel berichtete.

In der Tat fand sich im Programm des 17. Wander-Treffen am 21.Oktober 2012 u.a. auch das Angebot zu einer „Rando naturiste“.


http://sphotos-c.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/246750_3539572337921_1450958003_n.jpg

(Parcours n°3 bis : „Rando Naturiste“ Les pourtours du Mont Grazian)

Mit rund 500 zu überwindenden Höhenmetern war es sicherlich auch eine recht sportliche Umrundung des Mont Grazian, die mehrfaches, durchweg positives Echo in der Tagespresse fand.

Einer der Artikel ist überschrieben mit „Une sensation de liberte et de bien-etre“ („Ein Gefühl von Freiheit und Wohlbefinden“).

Ungewöhnlich warmes Wetter und lang anhaltender Sonnenschein trugen das Ihre zum Erfolg bei:


http://www.nicematin.com/media_nicematin/imagecache/article-taille-normale-nm/sospelrcapqrxxq320_ed_fete-10934983.jpg

Gut hat mir auch die Antwort von Pascaline auf die Reporter-Frage nach dem „Warum?“ gefallen : Sie antwortete nicht mit ellenlangen Begründungen, sondern mit der ganz praktischen Bemerkung: "Ma plus grande gêne, ce sont surtout mes vêtements qui me collent oç la peau!"


(5) Skandal bei den Nacktwandernden !

Vor wenigen Tagen spielte mir einer meiner Informanten auf verschwiegenen Wegen ein Foto in die Hand. Es war ein besonders Foto, denn es zeigt – mir stockt noch heute der Atem – eine umfänglich bekleidete Nicole Wunram nahe des Rehberger Graben.


http://sphotos-c.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc7/385123_430005587056777_1587945232_n.jpg

Doch, doch - das ist sie. Bei Recherchen für einen Wanderführer nahe des „Rehberger Graben“. Ich habe diesbezüglich verlässliche Informationen.

Oh Mann: Eine der bekannteren Nacktwanderinnen – in voller Montur.

Wie komme ich da jetzt wieder heraus ?
Wer kann mir da helfen, die Nacktwander-Welt wieder in Ordnung zu bringen ?

Diesbezügliche Hilfe kommt ... so ändern sich die Zeiten ... vom DFK.

Dort findet sich nämlich folgendes Bild:


https://dfk.org/images/stories/Meehrerleben-GS-/1nicwunnacktwandern.jpg

Geschafft.
Nun ist die Nacktwander-Welt wieder in Ordnung und ich kann hier Schluss machen.

(Ps.: Mit dem letzten Punkt wurde ich etwas albern. Aber nach so viel FPN, YBN, BN, DFK, DN, NFN, INF, RNP, FFRP und .. und ... und ... musste das jetzt einfach so sein)


Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Zurück